Finale!!!

 

FC Teutonia 05: Oest – G. Cholevas, S. Atug (113. Katzefakis), Suntic, Akyere – Meyer, Arifi – Boock (85. Winkel), Gillich, Pressel – Erman


TuS Dassendorf: Gruhne – Warmbier, Karikari, Lenz – Thomas, Dettmann, Möller, Dittrich (119. Koops) – Nägele, Kurczynski (46. Müller) – von Walsleben-Schied (76. Steinfeldt)


Tore: 0:1 Thomas (95.), 0:2 Dittrich (107.)

 

Spielberichte

TuS Dassendorf verpflichtet Linus Büchler

 

Der vierte Neuzugang ist perfekt: Aus der Regionalliga vom Lüneburger SK wechselt Linus Büchler im Sommer an den Wendelweg.

Angefangen in der Jugend beim FC St.Pauli absolvierte der Defensivallrounder 113 Spiele in der Regionalliga für den FC St.Pauli II, Eintracht Norderstedt und zuletzt dem Lüneburger SK. In Dassendorf unterschrieb der 24-jährige Linus Büchler einen Vertrag bis 2020.

 

Verlassen wird uns hingegen Sascha Steinfeldt, der nach Schleswig-Holstein zum SV Eichede wechselt. Wir wünschen Sascha für seine Zukunft nur das Beste und freuen uns bereits auf das Testspiel in der Sommervorbereitung.

 

TuS Dassendorf verpflichtet Tobi Braun

Als dritten Neuzugang nach Muizz Saqib und Mattia Maggio möchten wir heute Tobias Braun präsentieren. Der 29-jährige Keeper unterschrieb vergangene Woche einen Vertrag bis 2020 und wird im Sommer vom FC Türkiye an den Wendelweg wechseln.
Tobi sammelte bereits eine Menge Erfahrung beim VfB Lübeck, Anker Wismar, Bergedorf 85 und stieg vor seiner Zeit beim FC Türkiye mit dem Lüneburger SK in die Regionalliga auf.
Wir freuen uns auf einen tollen Neuzugang mit enormer Qualität und sind erleichtert, zukünftig nicht mehr an den Fähigkeiten von Tobi verzweifeln zu müssen.

 

Halbfinale!!!

 

TuS Dassendorf: Tholen – Warmbier, M. Lenz, Carolus – Thomas, Louca, Karikari, Dittrich (89. Steinfeldt) – Nägele, Möller (83. Ladendorf) – von Walsleben-Schied (78. Müller)


TSV Buchholz 08: Brückner – Kettner, Metzler, Mallwitz, L. Wilke – Jonas, Fritz – Abdurahman (72. Mathies), Thees, Schulz – Kühn (62. Fornfeist)


Tore: 1:0/2:0 von Walsleben-Schied (56./70.)

 

Spielberichte

Meisterliche LED-Flutlichtanlage in Dassendorf

In der dunklen Jahreszeit trainierten und spielten wir auf unserem Kunstrasenplatz unter schlechten Lichtverhältnissen. Das Licht glich eher einer Notbeleuchtung und erreichte nicht einmal annähernd die geforderten Ausleuchtungsnormen. Hinzu kam auch der enorm hohe Energieverbrauch und die Wartungskosten. 

 

Seit März 2018 hat sich vieles geändert. Der TuS Dassendorf ist nicht nur sportlich das Maß aller Dinge in der Oberliga Hamburg, sondern verfügt als erster Oberligaverein in Hamburg über eine meisterliche LED-Flutlichtbeleuchtung auf dem Kunstrasenplatz, die von Bundumweltministerium gefördert wird.

 

Dank der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums und den Zuschüssen aus der Gemeinde, konnten wir unsere alte Flutlichtanlage auf energieeffiziente LED-Beleuchtungstechnik umrüsten.

 

Damit erreichen wir in den Abendstunden eine optimale Beleuchtung des Spielfeldes, sowohl für das Training als auch für den abendlichen Spielbetrieb. Die Beleuchtungsstärke erreicht 200 Lux im Mittel und macht somit ein leistungsbezogenes Training möglich.

 

Darüber hinaus können wir mithilfe eins modernen Lichtmanagementsystems, jederzeit in Sekundenbruchteilen, die Beleuchtung an der Stelle und in der Stärke einstellen, wo und wie es benötigt wird.

 

Platzhälfte links oder rechts, Torwarttraining, Trainingsbetrieb, Spielbetrieb oder Grundbeleuchtung. So kann die Beleuchtung jedes einzelnen Bereichs der Sportanlage individuell gesteuert werden.

 

Durch den geringen Energieverbrauch der LED-Leuchten in Kombination mit der flexiblen Beleuchtung, schonen wir die Umwelt und sparen mit der neuen Anlage Stromkosten.

 

Einen besonderen Dank möchten wir der Firma Lumosa aussprechen, dem Marktführer in Europa im Bereich LED-Flutlichttechnik, für die professionelle Unterstützung bei unserem Flutlichtprojekt.

__________________________________________________________________________________________

 

Die Nationalen Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasimmissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zur konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfallt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaklimaschutzinitiative trägt zur einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher, ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen. 

Weitere Informationen zur Förderung:

https://www.ptj.de/

 

Nächster Neuzugang

Es gibt Situationen von denen viele Fussballspieler träumen: Zum Beispiel einmal gegen Zlatan Ibrahimovic und Gennaro Gattuso im San Siro spielen oder auf dem Spielfeld einen Siegtreffer von Legende HW4 im Volksparkstadion bejubeln. Mattia Maggio hat beides erlebt und durfte einmal in der italienischen Serie A gegen den AC Milan sowie viermal für den HSV in der Bundesliga auflaufen.

 

Zuletzt spielte der 24 jährige Stürmer in Belgien beim ASV Geel, wo sein Vertrag im Januar auf Grund der Insolvenz von Geel aufgelöst wurde. Nun war es für Mattia an der Zeit in sein geliebtes Hamburg zurückzukehren und eine Ausbildung zu beginnen.

Wir freuen uns daher, nach Muizz Saqib vom SV Nettelnburg Allermöhe, mit Mattia Maggio unseren zweiten Neuzugang präsentieren zu können, der vor dem Spiel beim SC Victoria einen Vertrag bis 2021 unterschrieben hat.

 

Des Weiteren haben aus unserem Kader bereits 16 Spieler ihre Verträge verlängert, bzw. besitzen noch langfristige Laufzeiten. Verlassen werden uns hingegen Julian Kerschke und André Ladendorf, so dass es im aktuellen Kader nur noch bei zwei Spielern offene Entscheidungen gibt.

TuS Dassendorf verpflichtet Muizz Saqib

Der 22-jährige Muizz Saqib, aktuell in Diensten vom SV Nettelnburg-Allermöhe, wird ab Sommer seine Buffer für unsere Farben schnüren. Angefangen in der bekannten und erfolgreichen Jugendschmiede beim SVNA – u.A. zusammen mit Maxi Dittrich - wechselte der Offensivallrounder aus der A-Jugend Regionalliga in den Herrenbereich und sammelte dort bereits wichtige Erfahrungen.

Sportchef Jan Schönteich: „Muizz ist genau der Spielertyp, den wir haben wollten: Jung, schnell, flexibel, torgefährlich, aus dem Heimatgebiet. Ich bin mir sicher, dass wir alle viel Freude an dem Jungen haben werden!“

 

Außerdem möchten wir an dieser Stelle unseren neuen Torwarttrainer Sandro Ahrens vorstellen, der diese Position bereits in der Regionalliga beim SV Eichede bekleidete.

 

Auch die Gespräche mit dem aktuellen Kader sind sehr weit fortgeschritten und wir werden diesbezüglich in den nächsten Wochen gesondert berichten. 

7.Test: TuS Dassendorf - Lüneburger SK 2:3

In einem kurzfristig anberaumten Testspiel in Escheburg verloren wir gegen den Regionalligisten aus Lüneburg mit 2:3. Nachdem wir durch einem Doppelschlag in Rückstand gerieten, kämpften wir uns zurück ins Spiel und als Tristan Koops mit einem Günther Netzer Gedächtnispass auf Sven Möller das 2:3 einleitete, lag der Ausgleich zwar in der Luft, ein weiteres Tor sollte allerdings nicht fallen.
Wichtiger als das Ergebnis ist allerdings die schnelle Genesung von Andre Tholen, der leider verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste.

 

Tore: 0:1 Sakai (28.), 0:2 Capin (31.), 1:2 von Walsleben-Schied (43.), 1:3 keine Ahnung (69.), 2:3 Möller (78.)

 

Aufstellung: Tholen (27.Lenz) – Lenz, Aust, Carolus – Thomas (75.Koops), Dettmann (46.Warmbier), Steinfeldt (65.Ladendorf), Kurczynski – Möller – Müller (46.Dittrich), von Walsleben-Schied

 

6.Test: Eintracht Norderstedt - TuS Dassendorf 2:2

Da unser Auftakt 2018 beim SV Rugenbergen einer gewissen Frau Holle zum Opfer fiel, testeten wir kurzerhand gegen den Pokal- und Supercupsieger aus Norderstedt. Nach intensiven 90 Minuten trennten sich beide Teams standesgemäß und verdient mit 2:2. Ein hervorragender Test, bevor es nun nächste Woche gegen den Wedeler TSV verspätet losgeht.

 

Tore: 0:1 Dittrich (43.), 1:1 Lüneburg (49.), 1:2 Aust (58.), 2:2 Lüneburg (63.)

 

Aufstellung: Lenz (30.Gruhne, 60.Tholen) – Warmbier, Lenz, Carolus – Thomas, Dettmann (46.Steinfeldt), Aust (70.Karikari), Dittrich – Nägele (46.Möller), Kurczynski – von Walsleben-Schied (46.Müller)

 

5.Test: TuS Dassendorf - SV Eichede 5:0

In unserem fünften Testspiel schlagen wir den ehemaligen Regionalligisten aus Eichede verdient mit 5:0. Die zahlreichen Reporter und Autogrammjäger stürzten sich nach Spielschluss besonders auf Lenny Müller, der heute nach seiner Bänderverletzung ein erfolgreiches Comeback feierte und am Ende sogar noch doppelt einnetzte. Die weiteren Tore erzielten Goalgetter Schiedi (2) und Cello Lenz in bester James-Manier.

 

Aufstellung: Lenz (46.Tholen) – Warmbier, Lenz, Carolus – Thomas (75. Koops), Dettmann, Aust, Steinfeldt (46.Dittrich) – Nägele (70.Kurzcynski), Möller - von Walsleben-Schied (70.Müller)

 

Tore: 1:0 von Walsleben-Schied (36.), 2:0 Lenz (58.), 3:0 von Walsleben-Schied (60.), 4:0 Müller (85.), 5:0 Müller (87.)

 

Der Wendler is back!

Am letzten Tag der Transferperiode zogen die Wolken in und um Dassendorf von dannen und der Himmel fing an zu lächeln. Während uninteressierte Dorfbewohner die neusten Auswirkungen des Klimawandels befürchteten, gab es eine einfache Erklärung: Der Wendler ist zurück in Dasse!

Vor sechs Monaten wollte er die Welt erobern und schloss sich dem VfR Neumünster an. Doch nach 8 Toren in der Hinrunde wird der Kampf um die Torjägerkanone in Schleswig-Holstein wieder spannend, denn Andrè Ladendorf kehrt dorthin zurück, wo Wein, Honig und Bier durch die örtlichen Gewässer fließt: In seine Heimat nach Dasse!

Wir freuen uns also über einen Meisterspieler aus den Jahren 2015-2017 mit unglaublichen Stärken… abseits des Platzes! Aber gerade die weiß Lade gekonnt einzusetzen!

 

Vermutlich wird es jetzt Anfragen hageln, wann man den Traum aller Schwiegermütter live und in Farbe sehen kann. Auch wir sind gespannt wie die Bettlaken der Kiezhuren, müssen uns aber noch bis Sonntag gedulden: 13 Uhr in Aumühle gegen den SV Eichede. Wir sehen uns!

Neue Amateur-Talkshow: "Kalles Halbzeit im Verlies"

Erste LIVE-Sendung am 5. Februar mit prominenten Gästen

 

Neue Bühne für den Hamburger Amateurfußball: Kurz bevor die Oberliga in ihre Restsaison 2017/18 startet, läuten die Hamburger Medien – ELBKICK.TV, FussiFreunde Hamburg, Amateur Fussball Hamburg – in Zusammenarbeit mit „MY-BED.eu“- Inhaber Michael Funk und „Kiez-Größe“ Kalle Schwensen ein brandneues Talk-Format ein. Ab dem 5. Februar wird immer am ersten Montag im Monat über alles, was die Hamburger Amateurfußball-Gemeinde bewegt, mit illustren Gästen aus der Szene in „Kalles Halbzeit im VERLIES“ diskutiert und gefachsimpelt. Durch die Sendung, die um 21:30 Uhr per Livestream im Internet zu sehen sein wird, führen Gastgeber Kalle Schwensen und Moderator Niklas Heiden.

 

Woche für Woche hat unser geliebter Amateurfußball zahlreiche Aufreger zu bieten: Sensationen und unerwartete Resultate, Trainer-Trennungen, spektakuläre Neuzugänge, Spielabbrüche und noch so vieles mehr. Ab dem 5. Februar wird darüber diskutiert. Alle interessanten und bunten Geschichten, exklusive News sowie brandheiße Gerüchte – all das wird Inhalt des neuen Talk-Formats „Kalles Halbzeit im VERLIES“ sein! In der 45-minütigen Show werden Gäste – ob Trainer, Spieler oder anderweitige Funktionäre – und ganz besondere prominente „Specials Guests“ zu Wort kommen. 

 

Gastgeber Kalle Schwensen blickt dem neuen Format schon jetzt mit großer Vorfreude entgegen: „Die Gäste werden im wahrsten Sinne vom Ambiente im VERLIES gefesselt sein.“ Derweil verrät Initiator Michael Funk, wie die Idee zu jenem Projekt entstand: „Mich interessieren am Montagmorgen in der Presse weniger die Bundesligaberichte, sondern viel mehr die Berichte über den Hamburger Amateurfußball von Vereinen, Mannschaften oder auch Spielern, die man selber persönlich kennt und gegen die man vielleicht selber vor kurzem gespielt hat. Aber leider werden diese Berichte in den Print-Medien immer knapper. So entstand die Idee, ein Format zu entwickeln, wo mindestens einmal im Monat der Amateurfußball mit all seinen Geschichten und Sensationen LIVE für alle diskutiert werden kann – und zwar ehrlich, hart und unzensiert. Und genau hierfür steht die Location ‚Das Verlies‘ und der Moderator Kalle Schwensen. Mit ‚bla bla‘ braucht man Kalle nicht zu kommen. Der fragt und bohrt nach. Und mit Niklas Heiden haben wir einen Fachmann der Amateurszene, der weiß, wo er bei jedem Gast den Hebel ansetzen muss, um die brandheißesten News zu erfahren.“

 

Schon die „Location“ und die besondere Atmosphäre im VERLIES versprechen Spannung und Unterhaltung pur. Dafür sorgen werden auch unsere Gäste. Für die erste Show hat sich bereits jetzt HSV-Legende Manfred Kaltz angekündigt! Der 65-Jährige absolvierte 581 Bundesliga-Spiele für die „Rothosen“ und wird sicherlich auch zu den aktuellen Geschehnissen rund um den „Liga-Dino“ Stellung beziehen.

 

Einen ganz besonderen Blick auf die Szene hat Marcus Marin. Der ehemalige Torjäger des FC St. Pauli, der die Kiezkicker in der Saison 1999/2000 wenige Minuten vor Abpfiff des letzten Saisonspiels gegen Rot-Weiß Oberhausen vor dem Abstieg bewahrte, ist mittlerweile als Spielerberater tätig. Einer seiner Klienten: Ex-Köln-Knipser Anthony Modeste, der vor dieser Saison für fast 30 Millionen Euro nach China wechselte. Aber natürlich wird der Amateurfußball nicht zu kurz kommen. Ganz im Gegenteil. Elard Ostermann wird zu den Gerüchten um ein Engagement beim „Oberliga-Serienmeister“ TuS Dassendorf erstmals Stellung beziehen. Zudem blickt Ex-Profi Eric Agyemang (Wedeler TSV) auf seine bisherige Laufbahn zurück, erklärt, wie die Zukunft aussieht – und plaudert sicherlich auch ein wenig aus dem Nähkästchen.

 

Auch Ihr – alle Fans, Zuschauer, Leser und User – könnt aktiv an der Sendung teilnehmen! Was wolltet Ihr schon immer mal von unseren Gästen wissen? Welche Geheimnisse sollen wir ihnen entlocken? Fast keine Frage ist tabu! Schickt uns ganz einfach Eure Fragen bis zum 05. Februar, 12 Uhr, an folgende Mail-Adresse zu: talk@kalleshalbzeit.de. Die besten und interessantesten Fragen werden dann LIVE in der Sendung verlesen. Also, seid dabei, wenn es am 5. Februar um 21:30 Uhr zum ersten Mal heißt: Kalles Halbzeit im VERLIES!

Test 4: TuS Dassendorf - FC St.Pauli II 2:5

Zum Abschluss des Trainingslager testeten wir gegen die U23 vom FC St.Pauli. Im Laufe des Spiels konnten wir uns zwar noch auf ein 2:3 ran kämpfen, allerdings fehlten uns nach diesem Wochenende nicht gerade wenig von den berühmten Körnern im Tank.

 

Aufstellung: Tholen (46.Lenz) – Warmbier, Lenz (60.Koops), Carolus – Thomas, Dettmann, Aust, Dittrich – Nägele, Möller – von Walsleben-Schied (75.Louca)

 

Tore: 0:1 Pfeiffer (18.), 0:2 Sobotta (22.), 1:2 Aust (27.), 1:3 Sobotta (37.), 2:3 Thomas (44.), 2:4 Sobotta (51.), 2:5 Keller (89.)

 

Spielbericht

Test 3: Meiendorfer SV - TuS Dassendorf 0:4

Personell ein wenig angeschlagen gewinnen wir beim Spitzenreiter aus der Landesliga, dem wir auf dem Weg zur Rückkehr in die Oberliga alle Daumen drücken.

 

Aufstellung: Lenz (46.Tholen) - Lenz, Aust, Carolus - Thomas, Louca, Dettmann, Steinfeldt (46.Koops) - Möller - Dittrich, von Walsleben-Schied

 

Tore: 0:1 Moller, 0:2 Möller, 0:3 Möller, 0:4 von Walsleben-Schied

 

Test 2: TuS Dassendorf - VfB Lübeck II 6:2

Auch den zweiten Test konnten wir erfolgreich gestalten. Wie es dazu kam, erzählen euch die Bolzjungs: >>> HIER <<<

 

Aufstellung: Stahmer - Warmbier, Lenz (46. Möller), Carolus - Louca (19. Thomas), Dettmann, Aust, Steinfeldt - Kurczynski, Nägele (46. von Walsleben-Schied) - Dittrich

 

Tore: 0:1 Gottschalk (5.), 1:1 Kurczynski (27.), 1:2 Gottschalk (35.), 2:2Dittrich (41.), 3:2 Thomas (45.), 4:2 Dittrich (58.), 5:2 von Walsleben-Schied (62.), 6:2 Thomas (88.)

 

Nochmals vielen Dank an den Escheburger SV für die Gastfreundschaft und den frisch gemähten Kunstrasen.

 

Test 1: TuS Dassendorf - HSV III 1:0

Den ersten Aufgalopp im Jahre 2018 konnten wir auf der wunderschönen Anlage in Escheburg mit 1:0 für uns entscheiden. In der 24.Minute hämmerte der neue Stern am Boxhimmel, Samuel Louca, den Ball mit seinem rechten Huf unter die Latte. Gespielt wurde übrigens 3x 30Minuten.

 

Aufstellung:
Gruhne (60.Stahmer) – Lenz (30.Carolus), Karikari (30.Steinfeldt), Warmbier – Dittrich, Aust, Louca, Thomas – Möller, Nägele – von Walsleben-Schied (60.Kurczynski)

Der Meister, der nicht aufsteigen will

<<< Bitte das Bild anklicken >>>

Das Fussballjahr 2017 des Maxi Dittrich

<<< Bitte das Bild anklicken >>>

Der Capitano im Interview

<<< Bitte das Bild anklicken >>>

Zwei Legenden verlassen Dassendorf

Unser Erfolgstrainerduo wird ab Sommer 2018 nicht mehr die Geschicke unseres Vereins leiten und eine Pause einlegen.

Nach langwierigen Gesprächen entschieden sich Thomas Hoffmann und Peter Martens leider dafür, die eigenen Akkus wieder aufzuladen und mehr Zeit den eigenen Familien zu widmen, die in den letzten Jahren viel zu kurz gekommen sind.

Unsere Bemühungen die beiden Trainer umzustimmen haben leider nicht gefruchtet, aber den Entschluss von Hoffi und Peter akzeptieren wir natürlich – schweren Herzens - vollumfänglich.

 

Wir freuen uns alle auf ein finales, hoffentlich erfolgreiches Halbjahr mit unseren Erfolgscoaches.

Diverse Meistertitel und sonstige Erfolgsgeschichten werden für alle Ewigkeit mit den Namen Hoffmann und Martens in Verbindung stehen, und wir möchten uns bereits heute für den unfassbaren Einsatz in den letzten Jahren bedanken. Wir wünschen den beiden alles erdenklich Gute für ihre Zukunft und eine erholsame Zeit mit der Familie.

Es ist schön zu wissen, dass uns am Saisonende zwar zwei ausgezeichnete Trainer verlassen, aber zwei Freunde ewig erhalten bleiben werden.

 

Wir sind zuversichtlich, dass wir kurzfristig entsprechende Nachfolger präsentieren können, werden aber bis zu diesem Zeitpunkt keine Wasserstandsmeldungen abgeben.

André Tholen verstärkt Dasse

Auch wir öffnen heute das erste Türchen vom Adventskalender: Kurz vor Ende des Kalenderjahres konnten wir mit dem ehemaligen BU-Keeper André Tholen aushilfsweise einen zusätzlichen Torwart gewinnen, der ab sofort spielberechtigt ist und bereits morgen im Kader für das Heimspiel gegen Buchholz stehen wird.

 

Wir bedanken uns bei BU für die unkomplizierte und schnelle Abwicklung und natürlich auch bei André, der uns enorm weiterhilft!

Zwischen Oberliga und Nationalteam

Der NDR berichtet über einen heißen Anwärter für das Dschungelcamp 2018: Unser Capitano Amando!

 

Den Bericht bekommt ihr <<< HIER >>>

Er hat es schon wieder getan!

Der Ablauf war gleich: Mit der aus Dasse bekannten Rückennummer 16 wurde unser Capitano Amando für die gambische Nationalmannschaft wie bei seinem ersten Einsatz in der 80.Minute eingewechselt, wieder auf der Sechs und wieder rettete er den 2:1 Sieg über die Runden!

Wir sind soooo unfassbar stolz!

WM 2022 in Katar wirft seine Schatten voraus

 

 

Nachdem Amando Aust beim letzten Sieg der gambischen Skorpione auf dem Feld stand und die darauffolgenden beiden Tests gegen Mali (0:4 + 0:0) sowie das Quali-Spiel gegen Benin (0:1) nicht sonderlich erfolgreich waren, erinnerte man sich natürlich gleich an unseren Capitano, den Fels in der letzten erfolgreichen Schlacht!

 


Und da die Gambia Football Federation den Titelgewinn in Katar fest im Visier hat, führt natürlich kein Weg an unserer Nummer 16 vorbei! Für Amando geht es dementsprechend am Montag wieder auf große Reise.

 

 

Wir drücken alle vorhandenen Daumen und werden natürlich regelmäßig berichten!

Mölli schießt uns ins Viertelfinale!

 

TuS Dassendorf: Lenz – Warmbier, Karikari, Carolus (90.+3 Louca) – Kurczynski (71. Thomas), Dettmann, Aust, Dittrich – Nägele, Möller – von Walsleben-Schied (84. Steinfeldt)

 
TuS Osdorf: Hencke – Trapp, Peters, Jobmann, Spranger – B. Krause, Bonewald (84. T. Krause) – Meijer-Werner, Hounsiagama, Schlumbohm – Wachter


Tore: 1:0 Möller (90.+3, FE)

Spielberichte

Interview mit dem Maximiser

 

Der Shootingstar der Oberliga: 13 Spiele, 13 Siege, 13 Tore! Grund genug für transfermarkt.de mit Maxi einmal über die Gegenwart, Zukunft und Vergangenheit zu sprechen.

Das Interview könnt ihr >>> HIER <<< nachlesen.

Maxi Dittrich verlängert bis 2021!

 

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Wir freuen uns jedenfalls auf weitere Jahre mit unserem Maximiser!

 

Pokalderby? Check!

 

SV Curslack-Neuengamme: Babuschkin – Brudler, Spiewak, Schalitz, Wilhelm – Beldzik (62. Landau), Rogge, Radic, Papke (86. Lenz), Witmütz (79. Folarin) – Sousa


TuS Dassendorf: Gruhne – Warmbier, Karikari, Carolus – Thomas, Dettmann, Aust, Dittrich (79. Kurczynski) – Nägele (90. Louca), Möller – von Walsleben-Schied (72. Müller)


Tore: 0:1 von Walsleben-Schied (12.), 1:1 Landau (67.), 1:2/1:3 Möller (71./90.)


Rote Karte: Schalitz (78.)

 

Spielberichte

 

TuS Dassendorf Toreclub

 

Waaaaas? Du bist noch kein Mitglied? Dann mal schnell los!

 

Für 10 Euro monatlich oder 2 Euro pro geschossenem Tor in der Oberliga bist du dabei!

 

Und jetzt noch ein Hammer: Das nächste neue Mitglied bekommt ein Originaltrikot von Joe Warmbier!

Eintrittsformulare bekommst du an der Kasse oder über das Kontaktfeld dieser Homepage.

 

11 Freunde Dream Team

Nun ist er endgültig auf dem Fußball-Olymp angekommen: 
Mit konstant starken Leistungen schafft es Joe Warmbier völlig verdient in das Dream Team der 11 FREUNDE. 

Unsere Merchandising-Abteilung entwickelt gerade die ersten Kaffeebecher mit seinem Gesicht und auch unsere Scouts sind bereits unterwegs, um seinen Abwehrkollegen Jack Furzer zu beobachten!

 

Dasse, meine Perle...

…du wunderschönes Dorf, du bist mein Zuhaus, du bist mein Leben…
Diesen Gassenhauer von Lotto King Karl werden zwei Spieler vermutlich beim Zähne putzen trällern: Marcel Lenz (bis 2019) und Kristof Kurczynski (bis 2020) haben ihre Verträge vorzeitig verlängert!

 

Ab in die 4.Runde

Mit einem 4:0 gewinnen wir in der 3.Runde beim Landesligisten aus Meiendorf. Nun atmen wir nach den ersten drei Runden erstmal ein wenig durch im Pokal: Die 4.Runde wird am 03.10. gespielt.

Meiendorfer SV: Alberti – Heitbrock, Tatsis, Hoffmann (36. Beyer), Oshoffa (62. Saß) – Hercog (62. Celik), Fedai – Hallmann, Sara, Schön – Pinarlik


TuS Dassendorf: Gruhne – Thomas (78. Koops), Aust, Dieckmeyer, Carolus – Louca, Dettmann – Dittrich (68. Kurczynski), Möller (74. Müller), Steinfeldt – von Walsleben-Schied


Tore: 0:1 Möller (7.), 0:2/0:3 von Walsleben-Schied (35./65.), 0:4 Möller (72.)

 

Spielberichte

 

Hallo 2.Runde

Ein nie gefährdeter 6:0 Sieg beim sympathischen Landesligisten aus Ohe, so stellt man sich die 1.Pokalrunde vor! Bereits nach einer halben Stunde war das Spiel entscheiden, als uns Sven Möller mit einem lupenreinen Hattrick in Führung brachte. Vor der Pause traf anschließend noch Pascal Nägele und im zweiten Durchgang Neuzugang Maxi Dittrich mit einem Doppelpack.

 

Aufstellung: Gruhne - Warmbier, Aust, Carolus (70.Dieckmeyer) - Thomas, Dettmann, Louca, Kerschke (64.Dittrich) -  Möller Nägele - Müller (64.von Walsleben-Schied)

TuS Paddeldorf grüßt von der Alster

Hamburger Supercup

 

Der erste (noch?) inoffizille Hamburger Supercup ist Geschichte und es war eine rundum gelungene Veranstaltung, allerdings mit dem - aus unserer Sicht - falschen Ergebnis.

 

TuS Dassendorf: Gruhne – Lenz, Aust, Carolus (64. Dieckmeyer) – Thomas (64. Dittrich), Dettmann, Louca (46. Warmbier), Kerschke (64. Steinfeldt) – Nägele, Möller – von Walsleben-Schied (46. Müller)


FC Eintracht 03 Norderstedt: Huxsohl – Coffie, Bojadgian (64. Bauman), Mandic, Rose – Marxen (73. Toksöz), Meien – Brown (46. Kummerfeld), Drinkuth (64. Abrahamyan), Lindener (46. Kunath) – Veselinovic (64. Kutschke)


Tore: 0:1 Drinkuth (63.)

Spielberichte

Vierlandencup 2017

 

Der erste Titel der Saison! Nach einer souveränen Vorrunde standen wir gegen den SV Börnsen im Finale, der sich etwas überraschend gegen den Gastgeber aus Altengamme und den SV Curslack-Neuengamme durchsetzen konnte. Aber auch im Finale ließen wir keine Sekunde Zweifel aufkommen, wer den diesjährigen Vierlandencup in diesem Jahr als Sieger verlässt.

Abschließend möchten wir uns beim SV Altengamme für ein - wie immer - tolles Turnier bedanken. Wir kommen 2018 gerne wieder!

 

TuS Dassendorf – SV Nettelnburg-Allermöhe 4:0

Tore: 1:0 von Walsleben-Schied (2.), 2:0 Aust (25.), 3:0 von Walsleben-Schied (34.), 4:0 von Walsleben-Schied (39.)

Aufstellung: Lenz – Warmbier, Aust, Lenz – Thomas, Dettmann, Louca, Kerschke – Möller, Nägele – von Walsleben-Schied

 

TuS Dassendorf – SC Vier- und Marschlande 4:0

Tore: 1:0 Müller (24.), 2:0 Müller (26., FE), 3:0 Steinfeldt (39.), 4:0 Lenz (41.)

Aufstellung: Lenz – Warmbier, Dieckmeyer, Lenz – Dittrich, Aust, Dettmann, Steinfeldt – Kurczynski, Nägele - Müller

 

TuS Dassendorf – SV Börnsen 4:1

Tore: 1:0 von Walsleben-Schied (12.), 2:0 Kurczynski (54.), 3:0 Louca (59.), 4:0 von Walsleben-Schied (72.), 4:1 Bode (90.)

Aufstellung: Lenz – Dieckmeyer, Aust (46.Warmbier), Steinfeldt – Dittrich (46.Kerschke), Louca, Möller (46.Dettmann), Thomas– Müller, Nägele (46.Kurczynski) - von Walsleben-Schied

 

St.Pauli gratuliert

 

Torschützenkönig Schiedi

 

Mit insgesamt 28 Toren sicherte sich Marcel von Walsleben-Schied gleich in seiner ersten Saison die Torjägerkanone in der Oberliga. Als Prämie gab es vom Toreclub sein Lieblingsgetränk: Eierlikör! Und zwar eine Flasche pro erzieltem Tor.

 

Nächstes Spiel:

Dasse - Cordi

26/05/18 - 19 Uhr

Estadio Dasse

Druckversion Druckversion | Sitemap
TuS Dassendorf